Energienews


10.08.2018

Zuschussprogramm "Altersgerecht Umbauen"

Die KfW informiert in einem Newsletter, dass Private Eigentümer und Mieter wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Zudem erhöht das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die verfügbaren Fördermittel für Einbruchschutz für dieses Jahr auf 65 Millionen Euro. Bislang standen 50 Millionen Euro für die Einbruchschutzförderung bereit. Das BMI und die KfW reagieren damit auf die anhaltend hohe Nachfrage für den Einbruchschutz.

Das BMI und die KfW hatten im März des Vorjahres im Rahmen den Mindestinvestitionsbetrag für die Förderung des Einbruchschutzes abgesenkt und im September 2017 eine gestaffelte Zuschussförderung eingeführt. Im Vorjahr wurden rund 80.000 Wohneinheiten mit einem Zuschuss für den Einbruchschutz gefördert.

Auch für barrierereduzierende Maßnahmen können jetzt wieder Anträge gestellt werden. Das Bundesinnenministerium stellt hierfür 75 Millionen Euro für 2018 zur Verfügung.

Private Bauherren und Mieter können ihren Förderantrag vor Beginn der Vorhaben im KfW-Zuschussportal online stellen und erhalten innerhalb weniger Augenblicke ihre Förderzusage.

Weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten im KfW-Zuschussportal oder über das KfW-Infocenter unter Tel. 0800 / 539 9002.

 




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater

Sie haben Probleme mit Schimmel in Ihrem Haus, dann zögern Sie nicht diese zu lösen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Neue Thermografie-Kamera mit hoher Auflösung. Nutzen Sie die kalte Jahres- zeit für Thermografie-Aufnahmen Ihres Gebäudes.

Energetische Sanierung aus einer Hand.

Durch die Erkrankung eines Kindes an Krebs wird die gesamte Familie von einer Stunde auf die andere aus der Normalität herausgerissen.