Sie befinden sich hier: >> Der Schornsteinfeger >>

Dohlennest im Schornstein

Dohlennester

Schutz gegen Dohlennester im Schornstein?

So langsam sprießen die ersten Blumen und der Frühling kündigt sich an. Zeit für die heimischen Vögel ein Nest zu bauen

Während kleine Vögel eher Hecken oder Bäume für den Nestbau nutzen, suchen die Dohlen nach höhlenartigen Verstecken. Schornsteine kommen ihnen da gerade recht. So ein Dohlennest im Kamin kann für die Nachzucht zwar recht praktisch sein, für den Menschen jedoch sind die Vogelnester mitunter sogar lebensgefährlich.

Die schwarzen Vögel mit den grauen Köpfen kommen zwar häufiger in ländlichen Gebieten vor, können aber auch in Städten leben. Die Vögel sind Höhlenbrüter und deshalb sind Schornsteine jeglicher Form und Größe für sie gute Nistplätze. Sie fliegen über die Dächer und werfen Äste in die Schornsteine. Dort wo die meisten hängen bleiben, bauen sie ihre Nester. Und wenn dann eine fest Schicht erreicht ist, werfen sie alles hinein, was sie finden: Plastik, Moos, Papier usw. Irgendwann ist der Schornstein verstopft und es können keine Abgase mehr austreten.

Das ist dann zwar gut für die Dohlen aber nicht für die Hausbewohner, denn bei jeder Verbrennung im Heizsystem wird Luft umgewandelt in Kohlendioxid, also CO2. Und das CO2 muss durch den Kamin aus den Räumen heraustransportiert werden. Wenn der Kamin jedoch verstopft ist und die Abgase nicht abtransportiert werden können, entsteht eine unvollständige Verbrennung und dabei wiederum entsteht Kohlenmonoxyd.

Das tückische am Kohlenmonoxyd ist, dass es ein sehr giftiges Gas ist, dass aber völlig geruchs- und geschmackloses ist und deshalb von den Bewohnern nicht wahrgenommen wird.

Man nimmt zunächst ein Schwindelgefühl war, später wird man bewusstlos und bei höheren Konzentrationen über eine längere Zeit führt Kohlenmonoxyd zwangsläufig zum Tod.

Doch wie oft verstopfte Kamine die Ursache für eine tödliche Kohlenmonoxydvergiftung sind, weiß der Heizungsexperte nicht. Und auch der Schornsteinfegerinnung liegen keine genauen Zahlen vor. Aufgrund von Presseberichten und Schadensmeldungen geht man jedoch von bundesweit 20-25 Toten pro Jahr aus.
Als vorbeugende Maßnahme empfehlen Schornsteinfeger deshalb die Montage eines Vogelschutzgitters am Kamin. Die so genannten Dohlengitter werden je nach Heizungsart auf den Kamin geklebt oder zementiert und verhindern den Nestbau. Wer also beim regelmäßigen Blick aufs Dach häufig Dohlen in der Nähe des Kamins beobachtet, sollte mit seinem
Schornsteinfeger beraten, was zu tun ist.

 

Fernseh-Bericht

 über Dohlennester im Schornstein




Sie haben Probleme mit Schimmel in Ihrem Haus, dann zögern Sie nicht diese zu lösen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Neue Thermografie-Kamera mit hoher Auflösung. Nutzen Sie die kalte Jahres- zeit für Thermografie-Aufnahmen Ihres Gebäudes.

Energetische Sanierung aus einer Hand.

Durch die Erkrankung eines Kindes an Krebs wird die gesamte Familie von einer Stunde auf die andere aus der Normalität herausgerissen.